-3% Rabatt
ab einem Bestellwert von 150 €
Gratis Lieferung ab 50€
Deutschland & Österreich
Weltweiter Versand
Worldwide Shipping
30 Tage Rückgaberecht
Sicher einkaufen

Dekoration: Schwarze Akzente setzen

Schwarz als dekoratives Element ist wieder im Kommen. Die Farbe, die lange Zeit Kellern und Fotolaboren vorbehalten war, hat in der Raumgestaltung eine Renaissance erfahren. So wie Smartphones heute ein Dark Theme haben, werden Innenräume mit schwarz nuancierter, dunkler aber auch tiefer. Meistens erreichst du diese Stimmung, in dem eine Wand im Raum schwarz angemalt wird. Schwarz kann aber auch im Kleinen wirken und Akzente setzen. Schwarz dekorieren macht Spaß und kostet nicht viel Geld.

 

Schwarze Dekoration drängt sich nicht in den Vordergrund, wirkt aber gleichzeitig seriös. Eine dunkle Wand lässt zum Beispiel die Möbel leuchten, die dunkle Grundhaltung in der Wohnung hilft beim Abschalten und Einhüllen. Eine schwarze Bettwäsche kann anderen Elementen im Schlafzimmer mehr Prominenz geben, wie einem Nachtisch oder einer Lampe.

 

Um die Farbe Schwarz in die Wohnung oder das Haus zu bringen, braucht es nicht viel. Sie passt zu jeder anderen Farbe, ohne komplementär zu wirken. Bei Schwarz spielt die Dosis eine große Rolle: Viel Schwarz dunkelt den Raum ab und hebt bestimmte Elemente hervor. Wenig Schwarz setzt Akzente, betont Konturen und bringt Struktur und Ordnung.

 

Der erste Eindruck: Schwarz in der Garderobe

Schon beim Betreten des Hauses oder Wohnung kannst du schwarze Dekoideen verwirklichen. Das fängt bei schwarzen Garderobenhaken an und geht bis zur schwarzen Kommode. Du kannst einen Spiegel mit einem schwarzen Rahmen versehen oder auf dem Schuhschrank eine schwarze Schale aufstellen, in der du Schlüssel und andere kleine Gegenstände ablegst. Auch eine schwarze Lampe macht sich in der Garderobe gut, ihre neutrale Farbe stört sich nicht mit anderen Einrichtungsgegenständen. Wenn du besonders raffiniert sein willst, baust du schwarze Sockelleuchten ein, die wie bei einer Runway am Flughafen den Weg in die Wohnung weisen.

 

 

Das Wohnzimmer schwarz dekorieren

Einen ersten Effekt wirst du mit schwarzen Vorhängen haben. Sie dunkeln den Raum nicht nur im Sommer ab, sondern wirken auch nach innen. Sie schlucken Licht, und damit gewinnen andere Bereich des Zimmers an Bedeutung. Selbst, wenn die Vorhänge nur halb zugezogen sind, ist dieser Effekt vorhanden. Sie können zum Beispiel eine schwarze Wand ersetzen. Eine weitere Möglichkeit, viel Schwarz zu verwenden, sind Sofas und Sessel. Auch sie verschwinden geradezu optisch im Raum und heben andere Möbelstücke hervor.

 

Wenn es um schwarze Dekoration geht, dann kannst du mit wenig viel erreichen. Zum Beispiel mit schwarzen Bilderrahmen, die einem Foto oder Gemälde eine klare und feine Kontur geben. Gerade auf weißen Wänden unterstreichen sie die Bedeutung des Bildes. Eine andere Möglichkeit sind schwarze Tischdecken. Auf ihnen kommen weiße oder gar goldfarbene Teller erst richtig zur Geltung, das gleich gilt für das Besteck. Kupfer, Silber, Messing und Gold strahlen Wärme aus und reflektieren Licht – und sind so das beste Hilfsmittel, um Schwarz gut aussehen zu lassen.

 

Der größte Vorteil von Schwarz ist, dass es Konturen fein hervorhebt und – du kennst es aus der Mode –  schlank macht. So wird ein schwarzer Kerzenleuchter auf dem Esstisch als weniger wuchtig wahrgenommen, als wenn er aus Metall wäre.

 

 

Nichts anbrennen lassen: Schwarze Dekotrends in der Küche

Früher waren Küchen schwarz vom Ruß des Feuers, vielleicht haben wir deshalb so lange an den sauberen weißen Küchen festgehalten. Aber jetzt kommt die Farbe Schwarz zurück, bei ganzen Küchenzeilen oder bei bestimmten schwarzen Dekoelementen. Die Obstschale in Schwarz lässt jede Frucht strahlen. Schwarze Bürsten und Spüllappen sowie Abtropfgestelle geben der Küche ein modernes Antlitz. Mit einem schwarzen Spülbecken im futuristischen Design hast du einen echten Hingucker.

 

Schwarze-Dekoration-Aufbausp-le-schwarz-mit-Abtropfbecken

 

Dunkle Töne in der Küche verleihen allgemein dem Raum um Herd und Spüle mehr Tiefe. Und wenn du in der Küche deine eigenen Kräuter ziehst, sehen diese in schwarzen Blumentöpfen bestens aus und das Grün sticht besonders stark hervor. Du kannst auch ein dekoratives Teeservice in Schwarz auf den Küchentisch stellen, oder auf einem schwarzen Tablett präsentieren.

 

 

Schwarze Deko im Badezimmer

Morgens ins Bad kommen und in einem lichtdurchfluteten Raum stehen ist nicht für jeden der passende Beginn des Tages. Und auch am Abend willst du sicherlich langsam in die Nacht übergehen. Schwarze Dekoelemente im Bad können dabei helfen, die Möglichkeiten sind groß. So bringen schwarze Zahnbürsten und Zahnputzbecher Raffinesse ins Bad, gleichzeitig schlucken sie Licht. Schwarze Handtücher, sowohl für die Hände als auch als Duschhandtuch erfüllen den gleichen Zweck. Und warum nicht auch noch einen schwarzen Badvorleger.

 

Im Bett darfst du gerne schwarzsehen

Mit schwarzen Dekoideen im Schlafzimmer kannst du zum einen Design hervorheben, zum anderen Ruhe und Gemütlichkeit in den Raum bringen. Schwarze Lampen und Dekorationen senken die Lichtlast und helfen dir beim Einschlafen. Du kannst schwarze Vorhänge oder gar Wandteppiche anbringen, die den Raum behaglicher machen. Ein schwarzer Kleiderständer, eine Wäschebox in Schwarz oder eine schwarze Ladestation fürs Handy sehen schick aus und bringen Ruhe ins Zimmer.

 

So verhält es sich auch bei Lampenschirmen. Sind diese in Schwarz, reflektieren sie wenig Licht. So wird nur soviel Licht auf dein Buch oder deine Bettseite geleitet wie unbedingt notwendig. Auch eine Stehlampe wird mit einem schwarzen Schirm aufgewertet. Das umso mehr, wenn du im Schlafzimmer einen Lesesessel hast (zum Beispiel aus schwarzem Leder).

 

Punktuell kannst du auch mit der Loox LED Einbauleuchte schwarz dekorieren und gleichzeitig Farb- und Lichtakzente setzen.

 

Schwarze-Dekoideen-H-fele-Sockelleuchte-12V-Loox-Einbauleuchte-LED

 

Schwarze Dekoration und Holz

Eine oft vergessene, aber eigentliche ideale Kombination ist Holz und die Farbe Schwarz. Der dunkle Ton hebt die Holzfarbe hervor, sei es durch eine schwarze Sitzfläche oder einem schwarzen Teeservice auf einer Anrichte aus Naturholz. Schwarz ergänzt sich mit hellen wie dunklen Holztönen, bei Beschlägen und bei Dekoelementen wie schwarze Kerzenständer, kleine Bilderrahmen, Schalen für Duftblumen, Kästchen und Pillendosen.

 

Schwarz dekorieren mit Fantasie

Mit schwarzen Dekorationen kannst du experimentieren und diese an unterschiedlichen Orten ausprobieren. So kannst du feststellen, wo sie ihre größte Wirkung entfalten können. Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt, es braucht einfach ein wenig Mut und Experimentierfreude, um die Farbe Schwarz ins Haus zu lassen. Selbst bei neuen Farbtrends wie Greige, einer Mischung aus Beige und Grau, wirst du schwarze Elemente finden, die diesen Farbton in den Mittelpunkt setzen.

 

Und letztlich ist Schwarz immer gut mit Weiß zu kombinieren. Schwarze Sofakissen auf einem weißen Sofa sind ebenso ein Hingucker wie ein schwarzer Teppich auf weißen Fliesen. Probiere einmal aus, wie sich schwarz-weiß gestreifte Vorhänge machen. Oder dekorieren dein Homeoffice in den beiden Farben, mit einem weißen Schreibtisch, einem schwarzen Stuhl, weiße Regale und schwarze Zettelboxen, weißes Keyboard und schwarzer oder weißer LED Lampe, die am Tisch befestigt werden kann.

 

Schwarze-Dekoration-flexible-LED-Leseleuchte-dimmbar

 

 


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter Anmeldung

Melde dich für unseren Newsletter an & erhalte regelmäßige Infos zu unseren Produkten & aktuellen Angeboten. Du kannst dich jederzeit kostenlos abmelden!