Jetzt Geld- & Energiesparen mit bis zu 50% auf Türdichtungen
-3% Rabatt
ab einem Bestellwert von 150 €
Gratis Lieferung ab 50€
Deutschland & Österreich
Weltweiter Versand
Worldwide Shipping
30 Tage Rückgaberecht
Sicher einkaufen

Neue Beschläge für dein Gartentor: Diese Punkte solltest du beim Kauf beachten

 

In diesem Beitrag zeigen wir dir, wie du vorab die richtigen Scharniere für dein Gartentor auswählst und worauf du dabei achten solltest. Um es dir so einfach wie möglich zu machen, stellen wir dir zudem auch gleich passenden Beschläge für Gartentore vor und erklären, für welche Einsatzbereiche sie geeignet sind.

 

1. Folgende Fragen solltest du bei der Wahl deiner Gartentor Scharniere vorab klären 

Wenn ein Gartentor oder seine Beschläge erneuert werden müssen, gibt es einige Punkte zu beachten:

  • In welche Richtung soll das Tor geöffnet werden?
  • Soll es nur verschließbar oder auch abschließbar sein?
  • Wie wird es befestigt: An einer Mauer oder an einem Pfosten? Welche Arten der Befestigung gibt es?
  • Gilt es ein Gefälle oder Unebenheiten zu beachten?

Sehen wir uns diese Fragen im Folgenden näher an.

 

2. In welche Richtung soll das Gartentor geöffnet werden?

Diese wichtige Frage entscheidet darüber, welche Beschläge du für dein Gartentor nutzen kannst. Während viele Beschläge nämlich einfach umgedreht werden können, gibt es auch solche Scharniere für Gartentore, die nur für die Verwendung auf einer Seite ausgerichtet sind.

Grundsätzlich gilt:

Wenn das Gartentor nach innen geöffnet wird und

  • links angeschlagen ist, spricht man von DIN rechts.
  • rechts angeschlagen ist, spricht man von DIN links.

Wird das Gartentor nach außen geöffnet und

  • ist links angeschlagen, spricht man von DIN links.
  • ist rechts angeschlagen, spricht man von DIN rechts.

Türanschlag erklärt - DIN links und DIN rechts

 

Eine Türe wird per Definition dann nach innen geöffnet, wenn sie beim Öffnen in den Raum hineingeht und folglich nach außen geöffnet, wenn sie beim Öffnen aus diesem herausschwingt. Auf das Gartentor übertragen bedeutet das:

  • Wenn du außerhalb des Gartens, also auf der Straßenseite, vor dem Tor stehst und es beim Öffnen in deine Richtung, also auf die Straße schwingt, geht es nach außen auf.
  • Schwingt es in den Garten hinein, geht es nach innen auf.

 

3. Soll das Gartentor nur verschließbar oder auch abschließbar sein?

Wenn du dein Gartentor lediglich verschließen willst, brauchst du kein Schloss einzubauen. Montiere einfach eine schicke Gartentorfalle. Diese sind nicht nur mit wenigen Schrauben am Gartentor bzw. Zaun montiert, sondern geben deinem Gartentor je nach Design auch einen rustikalen Look.

Sehr schön ist zum Beispiel die Gartentorfalle Black Bolt von Gedotec. Sie ist aus massivem Stahl gefertigt, robust und langlebig. Mit ihrer hochwertigen schwarzen Beschichtung eignet sie sich besonders für Gartentore aus dunklem Holz. Auf hellen Hölzern kann sie einen schönen Akzent setzen.

Sehr schön mit hellen Hölzern kann aber auch diese Gartentorfalle aus massivem Stahl kombiniert werden. Mit ihrer gelb verzinkten Oberfläche harmoniert sie perfekt mit hellen Holzarten.

Beide Gartentorfallen können sowohl DIN links, als auch DIN rechts verwendet werden. Hierzu muss lediglich der Riegel gedreht werden. Zudem können sie nachträglich in der Höhe verstellt werden, wofür nur eine Schraube gelockert werden muss.

Soll das Tor abgeschlossen werden können, ist das beispielsweise mit einem Doppeltorüberwurf möglich, an den ein Vorhängeschloss angebracht werden kann.

 

Rohrrahmenschloss für Gartentor

3.1 Die elegante Variante: Das Gartentor mit einem Einsteckschloss verschließbar machen

Ein Schloss im Gartentor zu verbauen, ist natürlich die eleganteste Variante. Hierfür gibt es beispielsweise spezielle Rohrrahmenschlösser, welche sehr schmal sind und daher wenig Platz verbrauchen.

Wenn du ein Schloss in deinem Gartentor verbaust, ist es wichtig, dass du es gemäß dem Türanschlag auf DIN links oder aber DIN rechts ausrichtest. Dafür muss es über eine umlegbare Schlossfalle verfügen.

Um die Schlossfalle umzulegen, musst du sie im einfachsten Fall bloß nach vorne herausziehen, um 180 Grad drehen und schon hast du die Anschlagsrichtung gewechselt. Je nach Schloss gibt es aber verschiedene Möglichkeiten, wie man die Schlossfalle dreht. In folgendem Video werden dir die drei gängigsten Varianten vorgestellt:

 

Sowohl das oben verlinkte Schloss, als auch dieses Rohrrahmenschloss bieten eine umlegbare Schlossfalle. Letzteres verfügt zudem über eine Wechselfunktion. Das heißt, das Tor kann mit dem Schlüssel geöffnet werden, ohne dass man die Klinke betätigen muss.

 

3.2 Schöne Beschläge für Gartentore

Wenn du dein Gartentor renovierst, oder dir ein neues baust, dürfen natürlich auch schicke neue Türbeschläge nicht fehlen. Oft reichen hierfür bereits Standard-Beschläge für dein Gartentor wie diese Langschildgarnitur aus Schmiedeeisen. Wenn du es lieber moderner willst, ist diese Wechselgarnitur aus Edelstahl eine gute Wahl.

Handelt es sich bei deinem Gartentor aber nicht bloß um ein einfaches Holztor, sondern um ein robustes Eisentor, das auch eine Sicherheitsfunktion zu erfüllen hat, solltest du natürlich dementsprechend auch auf eine Sicherheitsgarnitur zurückgreifen. Diese wird speziell für Außentüren konstruiert und bietet einen erhöhten Schutz gegen Einbruchsversuche. So wird ein solcher Sicherheitsbeschlag bspw. von innen verschraubt, damit er nicht von außen abgenommen werden kann. Zudem enthält er eine massive Metallplatte, die es Einbrechern schwerer macht, das Schloss anzubohren. Eine große Auswahl an Sicherheitsbeschlägen für dein Gartentor findest du hier.

 

4. Wie wird es befestigt: An einer Mauer oder an einem Pfosten? Welche Arten der Befestigung gibt es?

Gartentore können auf verschiedenste Weise befestigt werden. Gängige Varianten sind:

  • Die Befestigung an einer Mauer (in diesem Fall werden die Gartentorscharniere entweder eingeschraubt oder einbetoniert)
  • Anschrauben an einen Holz- oder Metallpfosten
  • Anschweißen an einen Metallpfosten

Für jede dieser Varianten gibt es auch entsprechende Scharniere für dein Gartentor.

Die folgenden zwei Beschläge können an Holzpfosten verschraubt, an Metallpfosten angeschweißt oder verschraubt, sowie in Mauern eingelassen werden:

Beide Gartentor Scharniere sind aus verzinktem Stahl hergestellt. Aufgrund ihrer innovativen Bauweise sind sie bestmöglich vor Verschmutzung geschützt und weisen dank der Messing-Zwischenringe nur minimale Reibung auf. Sie überzeugen durch eine lange Lebensdauer und eine hohe Tragkraft. Diese Tor Scharniere können sowohl links, als auch rechts zum Anschlagen des Tores verwendet werden.

Beschlag für Gartentor

Wenn du es noch hochwertiger wünscht: Obige Gartentor Scharniere gibt es auch aus rostfreiem V2A Edelstahl gefertigt. Die Edelstahl-Variante verfügt über alle oben beschriebenen Vorteile der Standard-Version, ist aber noch langlebiger und witterungsfester.

Wenn es etwas rustikaler sein soll, empfehlen wir folgende Scharniere, welche sich besonders für Gartentore aus Holz eignen:

Dieses Kreuzgehänge bietet sich nicht nur für Gartentore, sondern auch für Schuppen- und Scheunentore an. Es versteckt sich nicht, sondern präsentiert sich vielmehr selbstbewusst als Stilelement. Gerade für Gartentore im Retrolook ist dieses Scharnier daher eine gute Wahl. Es wird verschraubt und eignet sich besonders für Gartentore aus Holz.

Dieses Scharnier besticht durch seine entweder mattschwarze oder gelb verzinkte Oberfläche. Gerade letztere harmoniert farblich wunderbar mit Zäunen und Gartentoren aus Holz und verleiht diesen einen angenehmen, heimeligen Look. Es wird ebenfalls verschraubt.

Sehr beliebt sind auch Bandrollen zum Anschweißen:

  • Diese Bandrolle zum Anschweißen überzeugt bspw. durch eine hohe Tragkraft bis 350 kg, ist günstig und besonders für Tore aus Stahl geeignet.
  • Dieses Anschweißscharnier aus robustem Stahl hat eine Bandbreite von 160 mm. Es eignet sich wunderbar für rustikale Designs.
  • Dieses Scharnier für Gartentore wird ebenfalls angeschweißt und lässt sich 3-dimensional einstellen. Dadurch können im Nachhinein Montageungenauigkeiten ausgeglichen werden. Diese Funktion ist aber auch ideal, um das Hängen eines Gartentores, welches nach ein paar Jahren häufig eintritt, auszugleichen.

 

5. Gilt es bei der Montage des Gartentors ein Gefälle oder Unebenheiten zu beachten?

Zuerst einmal die einfache und sehr naheliegende Lösung: Um Gefälle oder Unebenheiten zu neutralisieren, montiert man Gartentore so, dass unten ein gewisser Abstand bleibt. Gibt es ein starkes Gefälle in der Flucht des Gartentores, schneidest du das Gartentor unten am besten zu. Das lässt sich bei einem Holzgartentor natürlich leichter realisieren, als bei einem eisernen, welches speziell dafür angefertigt werden muss.

Manchmal sieht man bspw. auf Almen Gartentore bzw. Zauntore, die an schrägen Pfosten montiert sind, um dem Gefälle in der Flucht des Tores zu entsprechen. Das ist eine einfache Lösung, da man das Tor so unten nicht zuschneiden muss. Allerdings sieht es nicht nur provisorisch aus, sondern belastet auch die Scharniere einseitig sehr stark, was zu einer deutlich kürzeren Lebensdauer führt.

Schräg versenkte Pfosten würden zudem sowohl den Zaun, als auch das Gartentor viel instabiler machen. Hier gilt also: Zaun, Pfosten und Gartentor immer gerade verbauen und ein evtl. Gefälle in der Flucht des Gartentores mit dessen Form ausgleichen.

Steht das Gefälle im 90 Grad Winkel zum Gartentor, kannst du dieses nach einer Seite hin nicht öffnen, da es aufsitzen würde. Hier ist die logische Schlussfolgerung: Würde es bspw. nach innen aufsitzen, schlägst du es so an, dass es nach außen öffnet. Bei kleineren Gartentoren hast du damit das Problem auch bereits gelöst.

Bei größeren Garten- oder Einfahrtstoren kann es aber leicht sein, dass du diese aus Sicherheitsgründen nicht auf die Straße hin öffnen willst oder darfst. Es bleibt nur die Möglichkeit, dass sie in die Einfahrt hinein öffnen. Diese hat jedoch eine Steigung. In diesem Fall schaffen sogenannte Hebetorbänder bzw. Torbänder für steigende Tore Abhilfe. Diese Scharniere sind so konstruiert, dass beim Öffnen am unteren Anschlag des Tores ein Abstand entsteht, der umso größer wird, je weiter das Tor geöffnet wird. Somit wandert beim Öffnen die Außenkante des Tores nach oben und moderate Gefälle können überwunden werden.

 

6. Türschließer - Nützliches Zubehör für dein Gartentor

Sehr praktisch ist ein sogenannter Türschließer, der dein Gartentor von selbst wieder schließt. Hier empfiehlt sich beispielsweise der Türschließer von Alpenstahl. Die Federkraft kannst du hier bis 40 kg je nach deinen Bedürfnissen einstellen. Offenstehende Gartentore gehören mit diesem Beschlag der Vergangenheit an.

 

7. Unser Fazit zu Gartentor Scharnieren

Wenn du erst einmal weißt, worauf du zu achten hast, ist die Wahl des richtigen Beschlags für dein Gartentor gar nicht mehr so kompliziert. Wir hoffen, dass wir dich mit diesem Ratgeber über Gartentor Scharniere für den Kauf der richtigen Beschläge rüsten konnten. Wenn du Anmerkungen oder Fragen hast, freuen wir uns riesig, wenn du uns nachfolgend einen Kommentar hinterlässt. Alles Gute und viel Erfolg beim Einbau bzw. Renovierens deines Gartentors!


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter Anmeldung

Melde dich für unseren Newsletter an & erhalte regelmäßige Infos zu unseren Produkten & aktuellen Angeboten. Du kannst dich jederzeit kostenlos abmelden!

chatImage
Frage an
Heimwerkertools
Heimwerkertools
Hallo, wie kann ich ihnen helfen?
Wir sind gerne für Sie da. Außerhalb unserer Öffnungszeiten kann es etwas länger dauern, bis wir Ihre Anfrage beantworten.
whatspp icon whatspp icon