-3% Rabatt
ab einem Bestellwert von 150 €
Gratis Lieferung ab 50€
Deutschland & Österreich
Weltweiter Versand
Worldwide Shipping
30 Tage Rückgaberecht
Sicher einkaufen

So montierst du Loox 5 Leuchten in deiner Wohnung

 

Loox5_vorher-nachher_Shop-Impression_2

 

So montierst du Loox 5 Leuchten in deiner Wohnung

 

Eine Umstellung deiner Raumbeleuchtung oder eine Erweiterung mit LED-Lichtleisten sind mit dem Loox 5 System denkbar einfach. Die Lichtelemente sind als Unterbau- oder Einbauleuchten und als LED-Bänder mit entsprechenden Profilen verfügbar. Sie sind ohne großen Aufwand zu montieren, du brauchst oft nur einen Schraubenzieher und eine Bohrmaschine, um die Lampe zu montieren. Einige Unterbauleuchten werden sogar nur mit selbsthaltenden Krallen befestigt. Die Loox 5 Leuchten werden entweder direkt mit dem Verteiler oder mit einem Verlängerungsstück aus dem Connected Mesh System zusammengesteckt.

 

Viele Modelle können gedimmt werden und sind auch über eine App ansteuerbar. Außerdem kannst du aus unterschiedlichen Lichtstärken und Farbtemperaturen auswählen. Das Loox 5 System ist modular, deshalb kannst du fast unendlich viele Lichtsysteme verbinden und das Netz beliebig erweitern. Die LED-Leuchten können auf allen Möbeln nachgerüstet werden. Solltest du eine Wohnung neu einrichten, empfehlen wir die Beleuchtung bereits beim Möbelbau zu berücksichtigen und zum Beispiel vom Schreiner die passenden Aussparungen ausfräsen zu lassen.

 

LED-Leuchten mit Unterbauprofil einbauen

Ein weit verbreiteter Anwendungsbereich von monochromen Leuchten ist der Küchenbereich. Hier wird viel und helles Licht für Arbeitsflächen benötigt. Kommt das Licht aber von der Decke, wirft es Schatten. Deshalb eignen sich Unterbauprofile am besten, die mit monochromen LEDs ausgestattet sind. Für eine gute Arbeitsbeleuchtung sind 4000 Kelvin Farbtemperatur am besten. Das Häfele LED Band 3048 ist dafür hervorragend geeignet. Es wird mit 24 V betrieben und durch eine passende Zuleitung sowie dem Design-Unterbauprofil 4107 und der entsprechenden Linearlinse zu einer Beleuchtungseinheit verbunden. Die Montage geht in mehreren Schritten vonstatten, ist aber bei allen Unterbauprofilen gleich.

 

Zunächst werden die LED-Bänder zurechtgeschnitten und verbunden. Das LED-Band kann dann in das Profil eingeklebt werden, zu beachten ist nur, an welcher Seite die Einspeisung liegen soll. Wird das Profil gedreht, muss auf die richtige Polung geachtet werden. Die meisten Unterbauprofile sind für Bänder zwischen 5 mm und 8 mm geeignet.

 

Es kann Bereiche an der Arbeitsfläche geben, die zwar auch eine Ausleuchtung brauchen, aber nicht in der gleichen Helligkeit. In diesem Fall würden sich LED-Bänder mit einer geringeren Farbtemperatur anbieten und ein Unterbauprofil mit einer Streuscheibe. Die Montage ist ähnlich, die Profile können dann am Unterschrank angeschraubt oder angeklebt werden. Der große Vorteil bei Loox 5 ist, dass beide Leuchtleisten an einen Verteiler angeschlossen werden können, wenn sie sich in unmittelbarer Nähe befinden. Es ist lediglich darauf zu achten, ob mit 12V oder mit 24V gearbeitet wird. Ein Verteiler und sein Netzteil können nur in einem Stromsystem betrieben werden.

 

Die Unterbauleisten werden dann per Connected Mesh Steckverbindung an den Verteiler angeschlossen. Von dort führt eine Leistung zum Netzteil mit Flachstecker und zum Schalter. Dieser kann entweder als normaler Schalter mit einer Kabelverbindung ausgewählt werden oder aber als Bluetooth-Schalter auch über eine App ansteuerbar und programmierbar sein. Unterbauleisten sind besonders gut für die Schrankbeleuchtung geeignet. Sie sind aber auch als Vitrinen-Beleuchtung oder als dezente Bettbeleuchtung einsetzbar.

 

Loox5_Kueche_Hoschrank_Innenraum-Beleuchtung_LED-Band

 

Unterbauleuchten mit Loox 5 montieren

Unterbauleuchten haben den großen Vorteil, dass die Montage sehr einfach ist, weil keine passende Öffnung ausgefräst werden muss. Sie können zusammengeschaltet oder einzeln betrieben werden. Zur Montage wird lediglich ein Schraubendreher, eine Bohrmaschine und ein 8 mm Bohrer benötigt, um den Zugang für die Zuleitung zu schaffen. Die Unterbauleuchte selbst kann dann mit zwei Schrauben am Unterschrank befestigt werden. Da es sich meistens um Holz oder Kunststoffschränke handelt, braucht es keine Bohrung für die Montage der Lampe.

 

Die Zuleitung wird dann zum Verteiler geführt. Unterbauleuchten sind besonders praktisch, wenn ein Möbelstück im Nachhinein mit neuem Licht ausgestattet werden soll. Mit einem milchigen Gehäuse sorgen sie für einen homogenen Lichtaustritt. Deswegen werden Unterbauleuchten oft in der Küche verwendet

 

Um eine möglichst große Flexibilität zu gewährleisten, gibt es Unterbauleuchten in verschiedenen Größen und Formaten. Neben den runden Formen kannst du im Loox 5 System auch quadratische Lichter und sogar stabförmige Lampen einbauen. Letztere sind eine gute Alternative zu einem Unterbauprofil, da alle Elemente bereits zusammengebaut sind.

Runde Unterbauleuchten können Schrank- und Regalfächer beleuchten, in größeren Abmessungen sogar als Deckenlichter eingesetzt werden. Hier ist wegen der Kabelführung allerdings eine abgehängte Decke notwendig.

 

Im Loox 5 System können mehrere Unterbauleuchten an einen gemeinsamen Verteiler angeschlossen werden. Es gibt Dreifach- und Sechsfach-Verteiler sowohl für das 12V als auch das 24 V System. Dank Connected Mesh sind die Leuchten beliebig erweiterbar, du musst lediglich auf die Gesamtleistung achten.

 

Montage von Einbauleuchte/Sockelstrahler

Bei Einbauchleuchten ist entweder bereits eine Aussparung vorhanden oder du musst mit einem Spezialaufsatz für die Bohrmaschine eine Aussparung schaffen. Der große Vorteil bei Einbauleuchten ist, dass sie flach aufsitzen und es kein störendes Gehäuse gibt. Der Montageaufwand ist geringfügig größer. Einbauleuchten eigenen sich hervorragend für die Möbelplanung. Sie können zwar jederzeit auch später eingebaut werden, es ist jedoch einfacher, bereits bei der Planung der Möbel auch die Beleuchtung zu berücksichtigen. Einbauleuchten können in Möbel und angehängte Decken eingelassen werden.

 

Die LED-Lampen sind in unterschiedlichen Farbtönen und -temperaturen erhältlich. Wie die Unterbauleuchten können sie ebenfalls beliebt erweitert werden. Die Montage erfolgt über zwei Schrauben, die über entsprechende Aussparungen an der Leuchte eingedreht werden. Einige Modelle haben auch eine praktische Klemmbefestigung. Die Kabelführung erfolgt über das Innere des Möbelstücks.

 

Einbauleuchten gibt es für unterschiedliche Zwecke. Es ist möglich, sie als Punktstrahler in einen Schrank oder ein Regal einzulassen, um einen begrenzten Bereich auszuleuchten. Sie sind aber auch als Deckenleuchten geeignet, die größere Bereiche eines Raums ausleuchten können. Eine weitere Anwendung sind Sockelleuchten, die im Außenbereich Wege kennzeichnen, aber auch im Inneren eines Hauses für eine dezente Ausleuchtung sorgen können. Einbauleuchten sind zum Beispiel in Verbindung mit einem Bewegungsmelder in einem Kinderzimmer oder Schlafzimmer ideal. Sie geben Orientierung, ohne gleich den kompletten Raum auszuleuchten. Im Wohnzimmer setzen sie Akzente, zum Beispiel bei großen Schrankwänden.

 

Einbauleuchten haben aber noch einen weiteren Vorteil: Für viele Modelle gibt es ein Gehäuse, sodass aus einer Einbauleuchte mit wenigen Handgriffen eine Unterbauleuchte wird. Das kann dann sinnvoll sein, wenn du das gleiche Modell verwenden willst, aber nicht in jedem Möbelstück eine Aussparung bohren können oder wollen. Darüber hinaus gibt es auch Einbaugehäuse, die du dann mit der Häfele Loox5 LED 2090/LED 3090 bestückst. Diese einfache Unterbauleuchte aus Aluminium passt genau in das Gehäuse. So kannst du einem Grunddesign treu bleiben, aber unterschiedliche Gehäusefarben und -materialien verwenden. Das Gehäuse wird einfach auf die Leuchte gelegt und leicht nach links gedreht, an einem leisen Klick hörst du, dass es eingerastet ist. Dann schraube das Leuchtensystem ganz normal mit zwei Schrauben an oder benutze die Klammern zur Befestigung.

 

Loox_Animation-Video_5_neu

 

Deckenleuchten des Loox 5 System montieren

Die Decke ist oft noch Energiesparlampen und entsprechenden Fassungen vorbehalten, dabei hat Loox 5 auch für diesen Bereich viele passende Lösungen im Sortiment. Deckenlampen gibt es mit unterschiedlichem Durchmesser, in verschiedenen Formen und Größen.

 

Die Elemente bestehen aus der Leuchteneinheit mit über 100 einzelnen LED-Lampen. Zur Befestigung wird zunächst ein Montagering mit Schrauben angebracht. Sie kann als Direktmontage oder als Hohlraummontage durchgeführt werden. Wenn der Montagering befestigt ist, wird zunächst die Stromversorgung in die Decke eingeführt und dann die Lampe mit einem selbsthaftenden Magneten befestigt. So werden Schrauben verborgen und du hast eine perfekt anliegende und helle Deckenlampe. Je nach Verteiler kann diese dann über eine App gesteuert werden oder über entsprechende Verlängerungskabel mit einem Loox 5 Schalter verbunden werden.

 

Eine besondere Raffinesse ist die Nimbus Q36TT Deckenlampe, denn diese Leuchte ist schwenkbar mit einem Schwenkbereich von 350 Grad über die y-Achse. Sie wird dort eingesetzt, wo du zwar Licht von der Decke haben möchtest, dieses aber gerichtet sein soll. So können Wände indirekt beleuchtet werden, diese Lampen können auch Bilder oder Wandteppiche ins rechte Licht rücken.

 

 

Loox-5-LED-Bänder für alle Wohnbereiche

Die Montage eines LED-Bandes der Loox 5 Serie kann in wenigen Schritten erfolgen. Zunächst sollte das Band auf die gewünschte Länge zugeschnitten werden. Dabei ist darauf zu achten, dass an den dafür vorgesehenen Stellen das Band abgetrennt wird und nicht direkt an der LED-Leuchte. Das Band wird dann in einen Loox-5-Stecker eingelegt, der entweder grün für 24 V oder gelb für 12 V ist. Wichtig ist dabei auf die Polung zu achten, also Plus und Plus und Minus und Minus zu verbinden. Es gibt auch Loox 5 Stecksysteme, die Bänder aus beiden Systemen verbinden können.

 

Ist das Band in den geöffneten Stecker passend eingelegt, wird der Verschluss heruntergedrückt, bis ein Klick zu hören ist. Dann ist das Band ordnungsgemäß eingerastet. Es kann nun mit einem Verteiler verbunden werden. Ähnlich funktioniert auch der Clip-Verbinder, mit dem zwei Bänder verbunden werden. Auch hier wird das LED-Band von beiden Seiten eingelegt und dann per Klick verbunden. Das funktioniert ähnlich wie früher das Zusammenkleben von 8 mm-Filmen, nur dass kein Kleber gebraucht wird.

Wichtig: Die LED sollten immer nach oben zeigen, dann stimmt auch die Polung.

In dieser Videoanleitung lernst du das Wesentliche über die Installation von LED-Bändern in einem Aluminiumprofil.

Loox 5 ist abwärtskompatibel

Wenn du bereits Leuchten und Verteiler der vorhergehenden Loox-Serien im Einsatz hast, ist das kein Problem. Denn für das Loox 5 Lichtsystem hat Häfele Adapter entworfen, mit denen du über eine einfache Steckverbindung beide Systeme zusammenbringst. Du kannst wählen zwischen einem Adapter für Verbraucher mit Loox Stecker zum Anschluss an ein Loox 5 Netzteil oder einem Adapter für Verbraucher mit Loox 5 Stecker zum Anschluss an ein Loox Netzteil. Damit bist du in der Lage, sowohl Loox 5 LED an bestehende ältere Netzteile oder ältere Loox-Leuchten an die neuen Netzteile und Verteiler der 5er Serie anzuschließen.

 

Loox-5-Beleuchtung-K-che-Planung

 

LED-Leuchten mit Loox 5 planen

Bevor du mit der Auswahl der Loox 5 Unterbau-, Einbau und Deckenleuchten oder der LED-Leisten beginnst, solltest du einen Plan anfertigen. Dieser sollte schematisch darstellen, wo im Raum welche Leuchten benötigt werden. Entsprechend entscheide dann, ob und wo du einen 12 V oder einen 24 V Kreislauf benötigst. Du kannst außerdem über einen solchen Schaltplan die Zahl der benötigten Verteiler und Netzteile festlegen.

 

Definiere die Anforderungen an die Beleuchtung so exakt wie möglich. Suche dir dann entsprechende Modelle aus und berechne die benötigte Energiemenge, um eine Überlastung der Netzteile zu vermeiden. Das Leuchten-Team von Häfele kann dir auch bei der Planung der Schaltkreise helfen und nachschauen, ob dein Plan wirklich so umzusetzen ist.

 

Berücksichtige aber auch die Art der Möbelnutzung, die Tageszeiten, die Farben und den Reflexionsgrad der Möbeloberflächen genauso wie die Einstrahlung von Fremdlicht (Fenster, Raumbeleuchtung) und die Montagesituation wie Erstinstallation oder Nachrüstung. Je besser du vorab planst, umso schneller hast du das neue Loox 5 System und die dazugehörigen Leuchten montiert und kannst deine neue Beleuchtung genießen.


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter Anmeldung

Melde dich für unseren Newsletter an & erhalte regelmäßige Infos zu unseren Produkten & aktuellen Angeboten. Du kannst dich jederzeit kostenlos abmelden!