-3% Rabatt
ab einem Bestellwert von 150 €
Gratis Lieferung ab 50€
Deutschland & Österreich
Weltweiter Versand
Worldwide Shipping
30 Tage Rückgaberecht
Sicher einkaufen

Unsere besten 10 Tipps für den Herbst: Jetzt den Garten winterfest machen

Das Laub beginnt bereits zu fallen, die Temperaturen sinken, die ersten Vögel wandern ab: Der Herbst hat Einzug gehalten. Im September und Oktober haben wir noch ein paar schöne Tage, bevor der regnerische November kommt. Die Zeit kannst du nutzen und deinen Garten winterfest machen. Wenn du dir früh genug Gedanken machst, erlebst du beim Wintereinbruch keine böse Überraschung. Wir haben 10 Tipps zusammengestellt, woran du auf jeden Fall denken solltest.

Tipp 1: Gartengeräte säubern und verstauen

Alles, was nicht mehr gebraucht wird, sollte vor dem Winter ordentlich sauber gemacht werden, Dazu zählen Schaufeln, Harken, Besen und Schubkarren. Versuche den Dreck mit einer Bürste und Wasser oder einem Dampfstrahler zu entfernen und lasse die Geräte dann gut trocknen. Wenn ein Gartenhaus vorhanden ist, dann kannst du die Gartengeräte an Haken aufhängen. Die Häfele Besenhalter schafft Ordnung und vermeidet Bodenkontakt. Heckenscheren und andere Schneidewerkzeuge sollten leicht eingeölt und in einem Regal verstaut werden.

 Gartentipps-Herbst-Ger-tehalter

 

Tipp 2: Behälter leeren

Wassertanks, Gießkannen, kleine dekorative Töpfe – in einem Garten gibt es viele Behälter, in denen sich Flüssigkeit sammeln kann. Du solltest sie vor dem Wintereinbruch leeren und dann mit der Öffnung nach unten aufstellen. So wird verhindern, dass sie bei einem Regenfall wieder volllaufen. Es lohnt sich übrigens auch ein Blick in die Regenrinnen des Gartenhauses, ob sich dort vielleicht Wasser gestaut hat.

 

Tipp 3: Dünger und andere Chemikalien ordentlich lagern

Im Winter wirst du keinen Dünger und keine Pflanzenschutzmittel brauchen. Das Insektenspray ist ebenso unnötig wie Dosen mit Sprühfarbe oder Öl für die Scharniere. Die Grundregel ist: Alle diese Mittel sollten trocken gelagert werden, am besten in einem Regal aus rostfreien und belastbaren Regalträgern.

 Gartentipps-Herbst-Regaltr-ger4eD8a8j4Xk8Z8

 

Tipp 4: Wasser abstellen

Es kommt immer vor, dass einige wenige Tage Frost reichen, um in Gärten Schläuche und Leitungen platzen zu lassen. Wenn Wasser gefriert, dehnt es sich aus, und ein Schlauch kann dem Druck nicht standhalten. Alle Schläuche und Leitungen müssen leer sein. Das Wasser sollte dann im Inneren des Hauses abgestellt werden und der Hahn an der Außenseite offen bleiben. So können sich verbliebene Reste noch ausdehnen. 

Schläuche am besten aufwickeln und in der Garage verstauen. Verlegte Leitungen vom Wassernetz trennen und ebenfalls die Hähne öffnen. Falls nötig, kannst du mit einem Kompressor vorhandenes Wasser heraustreiben.

 

Tipp 5: Gartenhaus absichern

Ein Gartenhaus verwaist im Winter mangels Nutzung, und da kann es schnell vorkommen, dass man erst im Frühling Schäden entdeckt. Um das Gartenhaus winterfest zu machen, solltest du von oben nach unten arbeiten. Zunächst reinige das Dach und vorhandene Dachrinnen sowie die Rohre und Siebe. Schaue nach Beschädigungen und repariere diese umgehend, damit kein Regen in die Hütte eindringen kann. 

Als Nächstes überprüfe die Fenster und Rahmen, ob sie noch dicht sind. Eventuell muss Kitt nachgefüllt werden. Auch die Türe kann sich über den Sommer verzogen haben. Hier kannst du von innen eine Türdichtung anbringen, etwa die Haefele Bürstendichtung mit dichtem Besatz zum Einnuten aus Stahl.

Wenn du im Gartenhaus einige Pflanzen überwintern lassen willst, dann musst du es gegen die Kälte isolieren. Am besten eignen sich dafür eine Noppenfolie, die innen oder außen angebracht werden kann. Vorsicht: Bei der Verwendung im Inneren kann es zu einem Feuchtigkeitsstau kommen.

 

Tipp 6: Pflanzen winterfest machen

Wenn du in den letzten Herbsttagen das verbliebene Laub zusammengekehrt hast, solltest du es nicht gleich auf den Kompost werfen. Du kannst es nämlich dazu verwenden, Pflanzen im Garten zu schützen, die du nicht ins Gartenhaus oder in die Garage stellen kannst. Gerade auf Beeten bietet sich eine schützende Laubschicht an, die dann noch mal mit etwas Erde oder Vlies abgesichert werden kann. Kleine Bäume und Sträucher, die frostanfällig sind, kannst du mit Kokosmatten oder Jutedecken umwickeln. Auch hier kannst du zuvor eine Laubschicht verwenden und die kälteempfindlichen Pflanzen im Garten winterfest machen.

 Gartentipps-Herbst-Garten-winterfest-machenj2janmREti2HR

 

Tipp 7: Elektrogeräte sicher verstauen

Ein Kantenschneider, die elektrische Heckenschere oder der Rasenmäher sind alle nicht für den Winter gemacht. Sie beinhalten empfindliche Elektronik, die unter Tiefsttemperaturen leiden kann. Deswegen sollten elektrische Geräte nach der letzten Benutzung sorgfältig gereinigt werden. Wenn möglich, lagere sie im Originalkarton oder in einer Kiste an einem trockenen Ort.

Ganz wichtig: Die Akkus sollten auf jeden Fall aus den Geräten entnommen und zusammen mit dem Ladegerät im Haus aufbewahrt werden. Die Kälte kann die Lebenszeit von Batterien verringern. Sie müssen nicht entladen werden, du solltest sie aber auch nicht vollladen. 70 Prozent Ladung reichen vollkommen aus.

 

Tipp 8: Gartenmöbel verstauen

Wenn du Tische und Stühle hast, die nicht fest im Garten verankert sind, solltest du je nach Platz diese in einer Gartenhütte, in der Garage oder im Keller aufbewahren. Ist das nicht möglich, dann müssen sie vor der Witterung geschützt werden. Zu den wichtigsten Gartentipps im Herbst gehört, die richtigen Folien für die Gartenmöbel auszusuchen. Es gibt im Handel heute schon feste Folien, die einfach nur übergezogen werden müssen. Denke daran, sie zusätzlich gegen Wind zu sichern. 

Wenn du deine Möbel selbst schützen willst, dann kannst du eine Folie (am besten UV-beständig und nicht lichtdurchlässig) großzügig zurechtschneiden. Beachte, dass die Gartenmöbel von oben und der Seite am meisten geschützt werden müssen. Am Boden kann etwas Luft bleiben. Auf keinen Fall dürfen sie luftdicht verschlossen werden.

 

Tipp 9: Hecken, Büsche und Pflanzen zurückschneiden

Gartenhecken, Büsche, Sträucher, Zier- und Obstbäume freuen sich über einen Pflegeschnitt. Alles, was vertrocknete Triebe hat oder abgestorbene Äste, kann vor dem Winter abgeschnitten werden. Wenn du dabei bist deinen Garten winterfest zu machen, dann mache einen Rundgang mit einer kleinen Schere und schaue nach trockenen Trieben. Einige Stauden wie die Schafgarbe können auch stehen bleiben, andere wie die Astern solltest du bereits nach der Blüte abschneiden.

 

Tipp 10: Wege sichern

Zu den Gartentipps im Herbst gehört auch, die Wege im Garten zu sichern. Das können die Platten sein, die im Rasen verlegt sind, der kleine Natursteinpfad hin zum Teich oder auch der Weg vom Eingang zum Haus, der durch einen Teil des Gartens führt. Vor dem Winter solltest du die Oberflächen mit Wasser und Bürsten sorgfältig reinigen, damit sich keine Algen und andere Beläge bilden. Diese können die Oberfläche glitschig machen. Auf keinen Fall solltest du chemische Putzmittel verwenden, sie schaden den Pflanzen. 

Wege, die auch im Winter benutzt werden, können mit Split und anderen Streumitteln sicher gemacht werden – aber nie mit Salz. Es greift die Wurzeln der Pflanzen an. Lege dir rechtzeitig im Herbst einen ausreichenden Vorrat an Streumittel an. 

Mit diesen 10 Gartentipps für den Herbst, bist du für den Winter gerüstet. Viel Spaß und gutes Gelingen beim Garten winterfest machen!


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Newsletter Anmeldung

Melde dich für unseren Newsletter an & erhalte regelmäßige Infos zu unseren Produkten & aktuellen Angeboten. Du kannst dich jederzeit kostenlos abmelden!