-3% Rabatt
ab einem Bestellwert von 150 €
Gratis Lieferung ab 50€
Deutschland & Österreich
Weltweiter Versand
Worldwide Shipping
30 Tage Rückgaberecht
Sicher einkaufen

Der ultimative Türen-Guide – Teil 4: Türdichtungen, digitale Türspione, Hausnummern und weiterer Tür-Zubehör

Unser ultimativer Türen-Guide beschreibt in den ersten drei Teilen den kompletten Grundaufbau einer Tür mit allen wichtigen Komponenten. In diesem abschließenden Teil erfahren Sie nun mehr über interessanten Zubehör für Ihre Türe: Türdichtungen, spezielle Türrosetten mit Kernziehschutz für zusätzliche Sicherheit, dazu ein digitaler Türspion mit Kamera (oder auch ohne), ein Schild mit Hausnummer und eventuell noch ein Gestänge- oder Gleitschienentürschließer.

1. Türdichtungen

Türdichtungen finden Sie als Haustürdichtung oder als Zimmertürdichtung. Beide Arten von Türdichtungen steigern

  • die Energieeffizienz,
  • die Geräuschdämmung und damit zusammengenommen
  • den Wohnkomfort.

Manche Türen brauchen Türdichtungen außerdem für einen Schutz vor Rauchausbreitung im Brandfall.

1.1 Türdichtungen als Wärmeschutz

Bei allen Türen entsteht zwischen Türblatt und -zarge eine Fuge. Diese Fuge fällt mehr oder weniger groß aus. Bei einer neuen Tür mit Zarge sind die Türdichtungen zumeist bereits installiert. Bei einer älteren Tür kann sie fehlen oder ist nach langen Jahren schon porös beziehungsweise defekt. Bei der Türdichtung aus Gummi oder Kunststoff beziehungsweise Schaumstoff ist das eine gewöhnliche Verschleißerscheinung.

Jetzt brauchen Sie neue Türdichtungen, und neben der Dichtung entlang der Zarge dürfen Sie die Türdichtung am Boden nicht vergessen. Ansonsten

  • entweicht Wärme von innen beziehungsweise
  • dringt kalte Außenluft ein,
  • die Behaglichkeit in Haus oder Wohnung sinkt und
  • die Heizkosten steigen.

Mit neuen Türdichtungen für die Zarge und einer neuen Türbodendichtung lässt sich das leicht und preiswert verhindern.

1.2 Türdichtungen als Schallschutz

Haustürdichtungen oder Zimmertürdichtungen wirken zugleich als Schallschutz. Dank der Dichtung übertragen sich weniger Geräusche durch die Tür. Sie sorgt aber in erster Linie dafür, dass Sie die Tür leiser - ohne Klappern - schließen können. Dieses Klappern bleibt dann auch bei Zugluft aus, die selbst eine geschlossene Tür sonst oft in eine leichte, aber geräuschvolle Bewegung versetzen kann. Beides erhöht deutlich den Wohnkomfort. Einen Sonderfall markieren Brand- oder Rauchschutztüren.

1.3 Rauchschutztüren

Dichtungen zum Rauchschutz erfordern als Türdichtung für Stahlzargen oder Türdichtung unten eine spezielle Ausführung nach DIN 18095 und EN 16034-3. Insbesondere bei Austausch oder Nachrüstung sollten sie auf die besondere Eignung der Türdichtungen achten.

1.4 Verschiedene Türdichtungen: Holzzargendichtung und Türdichtung für Stahlzarge

Für  Türdichtungen für Stahlzargen, wie sie oft für Haus- oder Wohnungstüren genutzt werden, gilt die Norm DIN 18111. Die dort enthaltenen Bestimmungen wirken sich auch auf die notwendigen Eigenschaften der Türdichtungen einer Haustür aus. Hier benötigen Sie eine speziell ausgewiesene Türdichtung für Haustüren mit passendem Dichtungsprofil für die Türdichtung von Boden und Zarge. Vergleichen Sie die Auswahl neuer Türdichtungen am besten immer mit einem kleinen Muster des alten Dichtungsprofils.

Anders sieht das bei Türdichtungen für Holzzargen aus. Hier existieren keine verbindlichen Vorgaben. Beachten Sie dennoch zwei Punkte:

  • Brauchen Sie Türdichtungen für Holztüren mit oder ohne Nut?
  • Und: Welche Dichtungsstärke für die Türdichtungen der Holztüren benötigen Sie – beziehungsweise –, wie groß ist das Spaltmaß der Türen?

Bei Türdichtungen für alte Holztüren oder auch bei Stahlzargen sollten Sie eine vorhandene Nut mit der passenden Dichtung nutzen. Im Einzelfall macht das die Suche nach passenden Türdichtungen schwieriger. Sie erhalten aber ein besseres Dichtungsergebnis, als wenn Sie einfach eine Türdichtung mit selbstklebender Befestigung anbringen.

Türdichtungen für alte Holztüren besitzen oft einen Ausreißsteg. Passt die Holzzargendichtung nicht richtig beziehungsweise schließt die Tür schlecht, entfernen Sie einfach eine Lage dieser Türdichtung aus Gummi.

1.5 Türdichtungen auswechseln

Eine alte Dichtung muss immer restlos entfernt werden, bevor Sie eine neue Türdichtung an Holzzargen oder Stahlzargen anbringen. Von einer alten selbstklebenden Türdichtung dürfen keine Klebereste mehr vorhanden sein. Anschließend können Sie schnell eine neue Dichtung aufkleben oder in der Nut befestigen. Für die Türdichtung unten – die Türbodendichtung – verwenden Sie spezielle Türbodendichtungen.

2. Mehr Sicherheit für die Tür: Schlüsselrosette mit Kernziehschutz und digitaler Türspion

Eine Tür mit Türdrückergarnitur in Standardausführung kann häufig noch ein kleines Sicherheitsupgrade vertragen.

2.1 Sicherheitsrosette

Besonders sichere Türrosetten erhalten Sie dazu mit oder ohne Kernziehschutz. Eine solche Schutzrosette ist extra stark gefertigt und wirkt einbruchhemmend. Zusätzlich zu diesen Rosetten erhöhen Sie Ihre Sicherheit vor Einbrechern noch einmal mit einem Kernziehschutz für den Schließzylinder. Der Kernziehschutz an der Schlüsselrosette erschwert oder verhindert ein Herausziehen oder Anbohren des Schließzylinders. Eine verstärkte Türrosette mit Kernziehschutz als komplette Sicherheitsrosette bietet Ihnen maximalen Schutz nach einem kleinen Umbau am Türdrücker.

2.2 Türspion einbauen

Türspion mit GlaslinseBei älteren geschlossen gebauten Türen erhöht ein einfacher Türspion oder ein komfortabler Türspion mit Kamera die Sicherheit zusätzlich. Wenn Sie nachträglich einen Türspion einbauen, haben Sie Personen vor Ihrer Haus- oder Wohnungstür immer im Blick, ohne die Tür öffnen zu müssen. Türspione bekommen Sie

  • als Standard-Türspion mit Glaslinse,
  • mit Sichtschutz und Innenklappe, damit von außen nicht einmal mehr ein vager Blick in den Wohnraum oder auf Sie möglich ist,
  • oder als moderne Version: ein elektronischer Türspion bzw. Türspion mit Kamera.

Wenn Sie einen Türspion einbauen, der als elektronischer Türspion über eine Kamera verfügt, haben Sie einen maximal komfortablen Blick auf alle Personen an Ihrer Eingangstür. Sie erscheinen gut erkennbar innen auf einem kleinen Bildschirm und in Ihrer Abwesenheit zeichnet der Türspion mit Kamera alle Bewegungen vor der Tür auf einer Speicherkarte auf – dank Infrarot-Kamera auch bei Dunkelheit.

Neben diesem Türspion mit Kamera und einer Schutzrosette verbessern auch Obentürschließer, Mini Türschließer oder Gleitschienentürschließer die Sicherheit Ihrer Eingangstür.

3. Türschließer

Türschließer gibt es in verschiedensten Ausführungen. So unter anderem als

  • Obentürschließer
  • Bodentürschließer
  • Türschließer für Innentüren und
  • Türschließer für außen

Türschließer (sowohl Bodentürschließer als auch Obentürschließer), in normaler Größe oder als Mini Türschließer ausgeführt, haben eine wichtige Sicherheitsfunktion. Sie verschließen Türen nach dem Öffnen automatisch wieder.

Nach der Montage ist es wichtig, den Türschließer einstellen zu lassen, denn ansonsten schließt er oft zu langsam oder zu schnell. Das mindert dann entweder die Sicherheit oder gefährdet die Personen, die den Türschließer außen passieren. Ein Türschließer mit Feststellfunktion erlaubt es Ihnen, die Tür in Zeiten größeren Personendurchgangs oder für besondere Gelegenheit dauerhaft offen zu halten. Danach lösen Sie bei Ihrem Türschließer mit Feststellfunktion die Arretierung einfach wieder, und er schließt die Tür dann erneut automatisch nach jeder Benutzung.

4. Türstopper

Bodentürstopper

Türstopper gibt es in verschiedenen Varianten, wie:

Türstopper haben zwei Funktionen:

  • Sie bremsen eine zu heftig aufgestoßene Tür und
  • verhindern damit Schäden an Tür oder einer Wand daneben
  • und genauso ein unkontrolliertes Zurückschlagen der Tür.

Dazu kommt es besonders an Außen- oder Durchgangstüren. Türstopper im Außenbereich sind daher ein gewohnter Anblick. Meist werden die Türstopper außen als Bodentürstopper installiert. Neben Türstoppern zur Bodenmontage finden Sie auch verschiedene Wandtürstopper.

Diese Wandtürstopper sind verlängert konstruiert, um die Tür direkt aufzufangen oder als Türstopper für Klinken ausgelegt, um die Bewegung der Tür schon an diesem Punkt zu bremsen. Wandtürstopper in normaler Ausführung oder als Türstopper für Klinken sollten immer entsprechend robust mit einem weichen Abschluss aus Gummi verarbeitet sein. Als Türstopper im Außenbereich brauchen Sie genauso wie Bodentürstopper ein witterungsbeständiges Grundmaterial - zum Beispiel Edelstahl. Im Innenbereich können Sie auch Türstopper aus Holz verwenden.

Der Einbau von Bodentürstoppern oder Wandtürstoppern ist außerdem in vielen privaten Wohnräumen empfehlenswert. Denn durch Unachtsamkeit wird hier genauso manche Tür gelegentlich zu heftig aufgestoßen. Die Türklinke hinterlässt dann schnell einen Schaden in der dahinter liegenden Wand. Je nach Ambiente eignen sich in Innenräumen Türstopper aus Holz, das hier keine besonderen Umwelteinflüsse aushalten muss, oder die elegantere Variante aus Edelstahl für Boden- und Wandtürstopper sowie Türstopper für Klinken.

5. Passend zu Haus, Eingang und Tür eine Hausnummer kaufen

Zuletzt braucht ein Haus oder Hauseingang noch ein Schild mit Hausnummer. Es gibt heutzutage ein vielfältiges Hausnummern Design, welches Ihnen eine breite Auswahl bietet:

  • eine Hausnummer aus Edelstahl
  • Hausnummern in Schwarz oder bunten RAL-Farben
  • eine Hausnummer mit Beleuchtung oder
  • besonders auffällige, große Hausnummern

Ein Hausnummernschild ist immer eine Frage des persönlichen Geschmacks. Überwiegend wird heute eine Hausnummer modern gewählt: Edelstahl für Hausnummern ist dabei sehr beliebt. Eine Hausnummer aus Edelstahl gebürstet wirkt elegant und ist zeitlos. Zugleich ist das Hausnummernschild aus Edelstahl sehr pflegeleicht. Und schließlich ist das Material für Hausnummern kaum teurer als hochwertige, wetterbeständige Kunststoffe wie bei einer Hausnummer in Schwarz oder anderen Farben.

5.1 Hausnummer mit Beleuchtung

Immer mehr Hausbesitzer wählen eine Hausnummer mit Beleuchtung. Die Beleuchtung der Hausnummern übernehmen dabei heutzutage meist stromsparende LED-Lampen, welche entweder über kleine Solarzellen gespeist werden oder ans Stromnetz angeschlossen werden müssen. Dies stellt in der Regel keine größeren Schwierigkeiten dar, da es in der Nähe einer jeder Haustür normalerweise schon einen Stromanschluss für die Eingangsbeleuchtung gibt. So sollten Sie relativ einfach einen Stromanschluss für die beleuchtete Hausnummer bereitstellen können.

Die Hausnummer mit Beleuchtung ist besonders im Dunkeln repräsentativ und schon von weitem zu erkennen - selbst wenn die Hausnummer nicht groß gewählt wurde. Große Hausnummern erhöhen die Sichtbarkeit beziehungsweise die Erkennung bei Tag oder bei Nacht natürlich noch einmal deutlich.

Große Hausnummern liegen durchaus im Trend – egal ob als beleuchtete Hausnummer mit automatischem Licht bei Dunkelheit oder als Hausnummer ohne Beleuchtung. Egal für welche Variante und welches Material Sie sich letztendlich entscheiden: Das Hausnummern Design ist ein kleines, aber wichtiges Detail für den Gesamteindruck des Hauses. Ein Hausnummernschild fällt viel eher ins Auge als beispielsweise die Lampe über dem Eingang. So wirkt eine Hausnummer aus gebürstetem oder mattem Edelstahl natürlich hochwertiger als eine aus Kunststoff.

Briefeinwurf für Haustüren

6. Briefeinwürfe für Haustüren

Die Briefeinwurfklappe in der Haustür, wie sie vor einigen Jahrzehnten sehr verbreitet und beliebt war, ist aus gutem Grund etwas aus der Mode gekommen. Zwar hat so ein Briefeinwurf in der Haustür praktische Vorteile, gefährdet aber gleichzeitig auch Ihre Sicherheit, weil er Einbrechern einen Zugang öffnet, um eine sichere Türrosette und anderen Außenschutz leicht zu umgehen. Außerdem bildet der Briefeinwurf eine große Lücke im Wärmeschutz Ihres Hauses.

Dennoch gibt es natürlich immer wieder Fälle, wo Sie trotz dieser Überlegungen zu der Entscheidung kommen, dass ein Briefeinwurf mehr Vorteile als Nachteile bringt. In diesem Fall werfen Sie einen Blick in unsere Auswahl an Briefeinwürfen für Haustüren.


Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Tolle Tipps

    Vielen Dank für die tollen Tipps, vor allem die zum Thema Sicherheit.

Newsletter Anmeldung

Melde dich für unseren Newsletter an & erhalte regelmäßige Infos zu unseren Produkten & aktuellen Angeboten. Du kannst dich jederzeit kostenlos abmelden!